Filterzellen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen
der MAV Filter- und Umwelttechnik GmbH

Allgemeines

Wir verkaufen, solange nicht ausdrücklich anders vereinbart, zu nachstehenden Bedingungen. Auch im Falle der Unwirksamkeit einzelner Punkte bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Andere Bedingungen gelten nur insoweit. als sie von uns schriftlich bestätigt werden. Stillschweigen gilt nicht als Zustimmung. Mit dem Erscheinen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen werden anderslautende Angaben in älteren Druckschriften, auch ohne den Austausch der entsprechenden Blätter, ungültig.

Angebote

Unsere Angebote sind verbindlich nur bei sofortiger Annahme, ausgenommen solche mit ausdrücklich genannter Bindefrist. Die Preise unserer Kataloge und Druckschriften sind freibleibend. Mündliche und telefonische Angebote bedürfen zur Rechtsverbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung. Angaben über Abmessungen und Gewichte sind branchenübliche Näherungswerte. Angaben über technische Leistungen unserer Waren machen wir nach bestem Wissen, jedoch ohne Verbindlichkeit. Änderungen an unseren Waren im Sinne des technischen Fortschritts bleiben vorbehalten.

Lieferzeit

Lieferzeitangaben sind annähernd, ausgenommen vereinbarte Fixtermine. Unsere Lieferzeitangaben nennen die Kalenderwoche der Versandbereitschaft im Lieferwerk. Lieferfristen laufen im Zweifel ab dem Datum unserer Auftragsbestätigung. Der Anspruch auf Verzugsschäden bleibt ausgeschlossen. Alle die Lieferung hindernden oder störenden Umstände außerhalb unseres Einflussbereiches gelten als Fälle höherer Gewalt, z. B. Streik, Krieg, Verkehrsstörungen, Feuer, Rohstoffmangel, Betriebsstörungen bei uns oder unseren Lieferanten, behördliche Maßnahmen. Sie befreien uns von der Verpflichtung zur Lieferung, Nachlieferung, Einhaltung von Lieferfristen und Leistung von Schadenersatz. Es bleibt Teillieferung vorbehalten.

Gefahrübergang bei Versand

Die Ware reist immer auf Gefahr des Käufers, auch wenn die Preisstellung anders lautet als „ab Werk“. Die Gefahr geht mit der Übergabe an den Frachtführer, die Post oder Bahn auf den Käufer über. Die Kaufpreisforderung und deren Fälligkeit bleibt vom Eintritt eines Transportschadens unberührt.

Preisstellung

Unsere Katalogpreise gelten ab Lieferwerk 59423 Unna und verstehen sich ohne Verpackungs-, Versand- und Verladekosten, Wir müssen uns vorbehalten, die am Tage der Lieferung geltenden Preise zu berechnen. Die jeweils gültige Mehrwertsteuer wird zusätzlich berechnet. Wir behalten uns die Wahl des Versandweges vor. Mehrkosten für Eilversand trägt der Käufer.

Verpackungsrücknahme

Die Kosten für die Rücknahme und die Entsorgung der Verpackung sind nicht im Preis enthalten und werden bei Bedarf nach Aufwand berechnet.

Zahlung

Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb 10 Tagen nach Rechnungsdatum (Versandtag) mit 2 % Skonto oder spätestens nach 30 Tagen ab Rechnungsdatum netto. Bei verspäteter Zahlung berechnen wir Verzugszinsen. Deren Höhe darf sich nach dem höchsten Satz richten, den unsere Hausbank während der Zeit der Säumnis für Überziehungskredite berechnet. Vorkasse oder Rücktritt vom Vertrag stehen uns zu, wenn wir Grund erhalten, an der Bonität des Käufers zu zweifeln.

Beanstandungen

Beanstandungen an den von uns gelieferten Waren können wir vorbehaltlich der Nachprüfung auf Berechtigung nur anerkennen, wenn sie innerhalb von vier Wochen nach Eingang beim Adressaten schriftlich an uns gemeldet werden. Unsere Gewährleistung bezieht sich nur auf den Ersatz des Warenwertes, nicht auf mittelbare Schäden an anderen Sachen oder Personen. Rücksendungen bedürfen in jedem Einzelfall unserer schriftlichen Zustimmung.

Materialbeistellung des Kunden

Bei Materialbeistellungen sichern wir sorgfältige Behandlung wie bei eigenen Beständen zu, übernehmen jedoch keine Haftung für Beschaffenheit und Vollzähligkeit bzw. Menge der beigestellten Waren.

Mindestwarenwert

Der Mindestwarenwert beträgt für Lieferungen in die Bundesrepublik € 150,– und für Lieferungen ins Ausland € 250,–.

Werkzeugkosten

Falls für die Auftragsausführung die Beschaffung von speziellen Werkzeugen erforderlich ist, nennen wir die Kosten hierfür in unserer Auftragsbestätigung. Werkzeugkosten stellen wir bei erster Lieferung in Rechnung, sie sind netto ohne Skontoabzug nach Rechnungseingang zahlbar. Werkzeuge verbleiben auch bei Berechnung der Werkzeugkosten in unserem Eigentum. Die Instandhaltung und Erneuerung der Werkzeuge übernehmen wir.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur völligen Bezahlung der aus der Geschäftsverbindung entstandenen Gesamtforderung unser Eigentum. Unser Eigentumsvorbehalt ist verlängert und erweitert. Wechsel und Scheck gelten erst nach ihrer Einlösung als Zahlung.

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung

Erfüllungsort ist der Sitz des Lieferwerks 59423 Unna, Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt, soweit gesetzlich zulässig, das für das Lieferwerk zuständige Amts- oder Landgericht als vereinbart.